Im Kommentar Social Media Newsroom promoten

Pin It

Es freut mich immer wieder, wenn meine User mir mit Kommentaren interessanten und neuen Input liefern.

Manchmal überlegt man, wie man jetzt auf einen Kommentar reagieren soll. Da mir das in nachfolgendem Beispiel schon mehrfach so gegangen ist, brauche ich mal Input von meinen Usern und Social Media Experten.

Das Beispiel des Kommentars bezieht sich auf das Phänomen der Promotion eigener Social Media Newsroom. Und die Frage ist, ob und wenn ja, wie man auf diesen Kommentarfall reagieren und eingehen soll.

Dem Verfasser möchte ich für die ausführlichen Infos danken. Ein wahrlich interessanter und diskussionwürdiger Ansatz, den die DVAG da fährt und der mir bisher unbekannt war. Dort werden wahrlich alle sozialen Medien als Kommunikations-Channel bespielt.

Nun aber eine grundsätzliche Diskussion hierzu…

Inwieweit sind Blogs dazu da, seine unternehmerischen Botschaften und klassischen PR aktivitäten in aller Ausführlichkeit dazustellen und zu platzieren?

Wäre der Hinweis auf den Social Media Newsroom genug gewesen, indem ich EINEN Link setze? Wenn ja, wo setze ich diesen Link: Bei der Angabe meiner Daten (Name, Email und Webadresse) oder erst im Text oder an beiden Stellen?

Ein Social Media Newsroom sollte alle Verlinkungen in die soziale Web-Welt in sich bergen. So kann jeder Web-User sehen, was das Unternehmen im Social Web so macht.

Sieht man sich die Seite der DVAG an, so ist das auch der Fall. Und dieser Lin wurde ja auch angegeben. Nur ist mir unklar, ob man dann die anderen Link ebenfalls benötigt (Gefahr des „Linkschleuder-Ansatzes“)?! Sollte man trotzdem alle Social Seiten einzeln auflisten?

Wäre es ein gutes Vorgehen gewesen, mal via eine Business Networks wie XING oder LinkedIn die Konversation mit mir zu suchen und auf die Präsenzen hinzuweisen?

Diese Fragen gingen mir durch den Kopf als ich kommentieren wollte. Der kommentar wäre zu lange geworden. Dieser Post kam zustande…

Ich denke, es hilft allen, wenn wir hier mal Feedback sammeln. Freue mich auf Eure Meinungen…

Related Posts

Kommentare

4 Kommentare zu "Im Kommentar Social Media Newsroom promoten"

  1. Nils Kowalczek am 03.05.2010 15:47 

    Meines Erachtens sollte in einem Kommentar im Normalfall nur 1 allgemeiner Link und eventuell noch 1 tieferer Link sein. Der allegmeine Link ist nur dann sinnvoll, wenn es ein anderer ist als der, der meine eigene Verlinkung ist.

    Klar gibt es ausnahmen, zum Beispiel wenn in einem Kommentar unterschiedliche Quellen angegeben und aufgezeigt werden, aber nur dann.

    Zu bedenken ist auch, dass Kommentare mit mehreren Links bei diversen Blogs durchaus automatisch im Spamordner landen.

  2. Steffen Meier am 03.05.2010 16:06 

    Gebe dem Vorredner Recht – und mach das gleich mal ;-)

    Viele Grüße,

    Steffen Meier
    http://www.twitter.com/steffenmeier

  3. Jürgen Eric Schmid am 03.05.2010 19:09 

    Sehr geehrter Herr Meyer-Gossner,

    es war nicht meine Absicht, mit meinem Kommentar Spamming zu betreiben. In Ihrem Artikel kamen Sie zum Fazit, dass sich die Banken dem Social Web nur langsam nähern.

    Ein gegenteiliges Beispiel aus der Finanzbranche wollte ich am Beispiel der DVAG aufzeigen.

    Sicher haben Sie Recht, dass dem geneigten Leser ein Link zum Media Newsroom für weitere Recherchen gereicht hätte. Wird nicht wieder vorkommen. An dieser Stelle übrigens auch ein Kompliment an Sie für Ihre informativen Artikel.

  4. Martin Meyer-Gossner am 04.05.2010 08:42 

    Herr Schmid, danke für das Feedback. Im Grunde haben sie nur ein gutes Beispiel geliefert, welches mal grundsätzlich besprochen werden wollte, da diese Vorgehensweise derzeit häufig zu beobachten ist. Bin ihnen dankbar dafür. Und natürlich auch für ihre lobenden Worte!

Schreiben Sie Ihren Kommentar...
(Ein Foto neben dem Kommentar erhalten Sie bei Gravatar.com)