News Update – Best of the Day

Pin It

Facebook hat seine Datenschutzbestimmungen mal eben verändert. Mitglieder treten alle Rechte an privaten Bildern, Videos oder Texten ab. Die Daten gehören „Facebook“ sogar dann noch, wenn man sich abgemeldet hat. Manche nehmen es gelassen (ironisch) und machen damit andere mobil, die in den Kommentaren auf die wahren Gefahren, Ausmaße und Hintergründe verweisen.

Die AG Social Media wartet mit einer neuen Währung für die Messgrösse sozialer Medien auf. Wie Internet World berichtet, soll bei der angestrebten Social-Media-Währung ein kombiniertes Reichweiten- und Intensitätsmaß als Index entstehen: „Die Konversations-Reichweite beinhaltet neben der primären Reichweite von Werbeträgern auch noch Abstrahl- und Mundpropagandaeffekte. Dazu kommt ein Intensitätsmaß, das abbildet, wie hoch der jeweilige Share-of-Voice bzw. Share-of-Buzz eines Kanals für ein Thema ist.“

Jetzt soll Twitter sogar schon vor kontaminierten Lebensmitteln mit z.B. Salmonellen schützen. Im Zentrum des Interesses: die in Amerika so beliebte Erdnussbutter. Wie das geht? Eine intelligente Idee der US Food and Drug Administration (FDA), die ganz aktuell via Twitter, Youtube, MySpace und Blog vor zahlreichen ‚ungesunden Lebensmitteln‘ warnt. Weitere Infos zur ‚proaktiven Lebenserhaltung‘ und Gefahrenwarnung via Twitter kennt ethority.

Related Posts

Kommentare

Schreiben Sie Ihren Kommentar...
(Ein Foto neben dem Kommentar erhalten Sie bei Gravatar.com)