OMD: Ausstellerrekord, Web 2.0, Trends

Pin It

Endlich hat sie ihre Tore geöffnet: die OMD 2008. Und das, wie bereits zu vernehmen war, mit einem neuen Ausstellerrekord: 380 Firmen (plus 44% zu 2007) präsentieren ihre Künste und Fähigkeiten im digitalen Business.

Als Messe, die „die ganze Welt des digitalen Marketings“ abbilden möchte, haben sich die Veranstalter auch ganz schön was vorgenommen. Es soll nichts geben, was nicht werbetechnisch im digitalen Marketing von Wichtigkeit ist.

Obwohl die Wichtigkeit von Werbung in Social Communities oder auf Web 2.0 Plattformen keine Neuheit mehr ist, zeigen sich immer mehr Firmen an den neusten digitalen Lösungen diesbezüglich sehr interessiert – und so werden vermutlich auch die Besucherzahlen im Rekord enden. Klar, dass Christoph Salzig, Kommunikationsverantwortlicher der Messe, deutlich in diese Kerbe schlägt: „Man muss sich mit dem Web 2.0 und sozialen Netzwerken auseinandersetzen“.

In diesem Zusammenhang auch verständlich, daß sich Social Communities wie studiVZ, MySpace, etc. auf der Messe präsentieren. „Nachdem die Unternehmen erkannt haben, dass mit Web-2.0-Werbung eine hohe Reichweite zu erzielen ist, besteht weiterhin eine große Nachfrage nach entsprechenden Lösungen“, erklärt der Kommunikationsverantwortliche.

Als weitere Trends der digitalen Zukunft finden sich auf der OMD vor allem In-Game Advertising, Mobile Marketing und alle Varianten von Bewegtbildern im Web.

Related Posts

Kommentare

Schreiben Sie Ihren Kommentar...
(Ein Foto neben dem Kommentar erhalten Sie bei Gravatar.com)