Studie: Online Video macht rund 27% des Internet Traffics aus

Pin It

KabelVideo und Audio Streaming von Seiten wie YouTube und Hulu macht inzwischen rund 27% des globalen Internet Traffics aus. Zu dieser Erkenntnis kommt eine Studie der Netzwerkfirma Sandvine, die die 20 Top Internet Service Provider weltweit befragt hat. Im Vergleich zu 2008 ist dies eine Steigerung um 13%.

Interessant dabei zu sehen, ist daß der Peak der Nutzung sich mehr in Richtung Prime Time verschiebt. Sprich, die Hauptnutzungszeit geht auf 19-22 Uhr, wenn nahezu jedermann zur gleichen Zeit online ist. Im letzten Jahr lag diese noch bei 18-23 Uhr.

Die Gesamtanzahl der Videos steigt weiterhin. P2P File Sharing ist dagegen auf 20% (von 32% in 2008) rückläufig, berichtet die Sandvine Studie. Auch wenn die generelle Nutzung von P2P Applikationen weiterhin ansteigt. Die Wachstum der Nutzung von Video On Demand Applikationen ist dennoch größer, sagt Sandvine CEO Dave Caputo said.

Eine Studie von Cisco kommt zu einem vergleichbaren Ergebnis beim Einbruch der P2P Nutzung. Der Studie nach mache P2P Nutzung nur noch 38% des globalen Trafficaufkommens aus.

Related Posts

Kommentare

Ein Kommentar zu "Studie: Online Video macht rund 27% des Internet Traffics aus"

  1. Molekular-Marketing am 31.08.2011 10:13 

    INTERNETVIDEO = MEDIUM Nr.1…

    Der Siegeszug des Internetvideos, des bewegten Bildes ist schon lange nicht mehr aufzuhalten. Hier einige Auszüge aus Studien und Links, die dies eindrucksvoll beweisen: Studie: Online Video macht rund 27% des Internet Traffics aus (27.10.2009) >…

Schreiben Sie Ihren Kommentar...
(Ein Foto neben dem Kommentar erhalten Sie bei Gravatar.com)