Studie: Twitterer sind Werbung nicht abgeneigt

Pin It

twitterview-2Abgesehen vom exorbitanten Hype um den Micro-Blogging Service, stellt man sich die Frage: Warum der „Firmenwert“ von Twitter auf 1 Milliarde Dollar geschätzt wird.

Nun hat aber eine Studie von Interpret Licht ins Dunkel gebracht. Die Studie macht dabei klar, daß Twitter Nutzer doppelt so empfänglich für die Einbindung in Markenkommunikation sind als andere soziale Netzwerker – und das auf verschiedenen Ebenen.

Die Studie von Interpret hat dabei mehr als 9.200 Internet Nutzer im August befragt. Das Ergebnis hat mich ein wenig erstaunt…

– 24% der Befragten, die auch Twitter nutzen, haben Produkte online bewertet oder ihre Meinung dazu abgegeben – dagegen stehen nur 12% Nutzer anderer Social Networks.

– 20% der Twitter Nutzer sehen sich auch gerne Firmenprofile an – hingegen nur 11% der anderen

– Ebenfalls 20% klicken sogar Banner oder gesponsorte Links an, aber nur 9% derer aus anderen Netzwerken.

Nun könnte man sagen, daß die Ablenkung durch Bilder, Ratings, Widgets oder Spielen bei Twitter natürlich wesentlich geringer ist. Zudem sind die Targeting Optionen bei Facebook noch nicht so, daß man sagen könnte, hier liege die Zukunft der optimalen Vermarktung ohne Belästigung der Nutzer durch unpassend platzierte Banner oder Inhalte. Oder welcher in einer glücklichen Beziehung steckende Facebooker hat noch nicht im Banner das Angebot von „Ehe-Vermittlungsbüros“ erhalten?

Auch aufgrund der Penn State Studie läßt sich eine große Chance für Twitter im Advertising Business ausmachen. Schließlich sind 20% aller Tweets über Marken. Und Twitter hat ja auch alle Voraussetzung geschaffen, um die Monetarisierung ins Rollen zu bringen.

Das schreit förmlich danach mal die Twittergemeinde dazu zu befragen. Wie seht Ihr das? Wollt Ihr Werbung auf Twitter? Und wenn ja, wie soll die aussehen. So manches Twitter Werbe-Modell gibt es ja schon…

Related Posts

Kommentare

Schreiben Sie Ihren Kommentar...
(Ein Foto neben dem Kommentar erhalten Sie bei Gravatar.com)